Vision Winterthur 2050 CO2-frei Wülfingen

Wie soll es in der Klima-Frage weitergehen?

Ein Denk- und Diskussionsanstoss

Bei den Klima-Demos, welche – wie in der ganzen Schweiz und weltweit – im Herbst 2019 auch in Winterthur regelmässig stattfanden, wurden hauptsächlich die Probleme und Herausforderungen durch die Klima-Erwärmung angesprochen. Menschen wurden als Täter und Schuldige bezichtigt, aber niemand sagte ihnen, wie diese Situation zu ändern wäre.

Urs Kerker, Kunstmaler, Designer und Gestalter aus Hettlingen, erhielt von Hans-Jörg Hüppi den Auftrag, Winterthur als Teil einer neuen Welt darzustellen, welche alle heute bekannten Möglichkeiten einer «heilen Klimawelt» bereits realisiert hat.

Er hat daraufhin die Stadt Winterthur in einer künstlerisch freien Vorstellung so gestaltet, wie wenn sie alle technisch möglichen, aber durch keine gesetzlichen, baupolizeilichen oder finanziellen Vorgaben beeinträchtigten Lösungen realisiert hätte.

Bahnhofplatz

Ausstellung findet vom
26. Nov. bis 20. Dez. 2020
im Technorama Winterthur statt.

Täglich (ausser sonntags) von 10.00 bis 17.00 Uhr
im Foyer 2. OG / Besuch im Eintrittspreis inkludiert, Tickets am Besten online vorbestellen.

Einladungskarte Rückseite

Vernissage

Es ist soweit! Die Vernissage zur “Vision Winterthur 2050 CO2-frei” findet am
Donnerstag, 26. November 2020 um 18.00 Uhr statt, allerdings wegen der Pandemie virtuell und wird an dieser Stelle zu finden sein:

  • Grusswort von Michael Künzle, Winterthurer Stadtpräsident
  • Gesprächsrunde zum Thema
    Experten und deren Einfluss auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
    moderiert von Reto Brennwald
    mit den Gästen: Dr. Markus Somm und Prof. Dr. Vinzenz Wyss, ZHAW
  • Eröffnung der Bilderausstellung im Technorama Winterthur bis zum 20. Dezember 2020

Die ausgestellten 12 Bilder des Künstlers Urs Kerker begleiten Sie dank des passenden Kalenders im kommenden Jahr mit neuen Ideen und Gedanken zu jedem Monat.

Der Erlös geht an die Sportstiftung Winterthur.